AA-17 Lieferanteninformationen

Informationen für Fremdfirmen / Lieferanten

 

Anweisung:

  1. Bei neuen Lieferanten, Leiharbeitern, Fremdproduktion, beauftragten Firmen und Personen, etc. müssen ihm die K&B Anforderungen mitgeteilt werden.
    Dazu ist der Abschnitt „Informationen und allgemeine Verpflichtungen für Lieferanten“ ab Seite 2 in diesem Dokument auszudrucken und vom Lieferanten unterschreiben zu lassen und abzuheften im Ordner „QM-Lieferanten“.
    Ausnahmen sind Groß-Lieferanten bei denen man über einen Katalog bestellt und man keine Möglichkeit hat, die Anforderungen mitteilen zu können (wie z.B. Amazon).
  2. Bei jeder Bestellung sind dem Lieferanten die in FB-61 „Anforderungen Lieferant“ aufgeführten Kriterien mitzuteilen.

 

 

 

Information und allgemeine Verpflichtungen für Lieferanten

Ihr Beitrag und Ihre Arbeit tragen maßgeblich dazu bei unseren Kunden beständig hohe Qualität liefern zu können und eine hohe Kundenzufriedenheit zu erzielen.

Durch die Unterschrift auf diesem Blatt bestätigt der Lieferant die Einhaltung der hier aufgeführten Anforderungen.

Der Begriff „Lieferant“ in diesem Text umfasst auch beauftragte Dienstleister und Servicekräfte.
Der Begriff „Bestellung“ in diesem Text umfasst auch Beauftragungen für Dienstleister und Servicekräfte.

Bestellung & Durchführung

Dem Lieferanten wird durch die Bestellung Umfang, Zweck und Kriterien mitgeteilt. Sind vereinbarte Lieferzeiten und Dienstleistungserbringungszeiten, sowie weitere abgesprochene oder mitgeteilte Rahmenbedingungen (Sicherheitshinweise, Stillstandzeiten, etc.) einzuhalten. Der Lieferant verpflichtet sich, diese einzuhalten.

Der Lieferant verpflichtet sich, die ihm bei der Bestellung übermittelten Prüfkriterien und -verfahren mit gültigen Messmitteln ordnungsgemäß und fachgerecht durchzuführen.

Der Lieferant verpflichtet sich die bei der Bestellung angegebenen Rohmaterialien zu verwenden.

Der Lieferant verpflichtet sich mit Fremdeigentum und Materialien gewissenhaft, sachgemäß und verantwortlich umzugehen und sofern bei der Bestellung angegeben spezielle Anweisungen zum Umgang mit Materialien und Fremdeigentum zu befolgen.

Der Lieferant sichert zu, dass er die für ihn gültigen Gesetze und Normen einhält.

Mängel:

Der Lieferant ist damit einverstanden Nicht-konforme Artikel nachzuarbeiten, sofern es keine andere schriftliche Vereinbarung gibt.

Der Lieferant versichert, dass K&B umgehend über nicht behebbare Nicht-Konformitäten oder Lieferverzögerungen informiert wird.

Prüfungen und Bewertungen:

Dem Lieferanten ist bewusst, dass K&B gelieferte Artikel und erbrachte Dienstleistungen gegen die Prüfkriterien nochmals überprüfen kann.

K&B führt jährlich Lieferantenbewertungen durch, in der die Liefertreue, die Warenqualität, die Einhaltung der Liefermenge, der Zustand und die Einhaltung der Verpackungsanforderungen, der Service, der Umgang bei Reklamationen und der Preis beurteilt wird. Sofern der Lieferant einen sehr guten oder guten Status hat, wird er über die Ergebnisse nicht unterrichtet. Sofern es Mängel gibt, wird der Lieferant darüber informiert.

Änderungen:

K&B versichert, dass der Lieferant umgehend bei Änderungen oder festgestellte Mängel informiert wird.

Bewusstsein:

Dem Lieferanten ist die Qualitätspolitik von K&B bekannt. (Einzusehen auf der Homepage http://www.kb-kunststofftechnik.de/ unter „Unternehmen“ -> „Zertifizierung“)

Dem Lieferanten ist bewusst, dass die hier und in der Bestellung inklusive zugehöriger übermittelter Dokumente aufgeführten Forderungen notwendig sind, um den Kunden von K&B bestmögliche Qualität liefern zu können.
Nicht-Einhaltung der Forderungen können zur Folge haben:
– Reklamationen des Kunden oder unzufriedene Kunden die Folge sein
– Kostenmehraufwand und/oder zeitlicher Mehraufwand aufgrund der Korrektur von Fehlern

Sanktionen:

Bei Reklamationen aufgrund der Nichteinhaltung der hier und in der Bestellung und die dazugehörigen Dokumente aufgeführten Forderungen ist der Lieferant dazu verpflichtet, entstehende Kosten zur Beseitigung des Fehlers mit zu tragen und zu einer schnellen Lösung beizutragen, sofern keine gesonderte Vereinbarung getroffen wurde.

Ergibt die Lieferantenbewertung einen mangelhaften Status und es kann keine Einigung mit dem Lieferanten gefunden werden, kann der Lieferant in der Liste der zugelassenen Lieferanten bei K&B gesperrt werden.